Trainer, welche anhand Bookies nicht die nächste Saisonhälfte überleben

Eine Erfolgsquote ist bei Top-Trainer eine der wichtigsten Schlüsselfragen. Nachdem bereits Mark Hughes von Southampton und Slavisa Jokanovic von Fulham ein verfrühtes Ende verkraften mussten gehen wir genauer über die Entscheidung sowie weitere Entwicklungen von momentanen Trainern wie José Mourinho ein. Die Gebühren für eine Trainer Ablöse sind meist in unglaublichen Höhen, was die endgültige Entscheidung eines Trainerwechsels oft in die Länge ziehen kann. Nichts geschieht ohne Grund und wir gehen genauer über die Trainer-Probleme einiger Vereine ein.

Mark Hughes und das Ende mit Southampton

Hughes hatte in Southampton in der Liga eine Gewinnquote von 13%. Die Fans waren über mehrere Spiele nicht mehr völlig mit dabei und flehten um einen raschen Trainerwechsel an. Hughes wurde nun nach endgültig 8 Monaten als Manager von Southampton entlassen. Mark Hughes, der während seiner Karriere als Spieler im South Coast Club aktiv tätig war, kam folgedessen im März zu dem Top-Verein Southampton. Alles passierte rund zwei Monate nach seiner Entlassung bei Stoke City. Bevor dem wichtigen Spiel gegen Manchester United, welches Unentschieden endete, wurde Southampton vom Konkurrenten Fulham 3:2 geschlagen. Infolgedessen schied der Club endgültig aus dem EFL-Cup im Elfmeterschießen gegen Leicester aus. Die Assistenztrainer Mark Bowen sowie Eddie Niedzwiecki entschieden sich zeitgleich mit Hughes den Verein vollständig zu verlassen.

Jokanovics frühe Verabschiedung von Fulham

Der ehemalige Trainer Slavisa Jokanovic musste sich nun als Coach von seinem Club Fulham verabschieden. Die Entscheidung wurde bereits seit einiger Zeit besprochen und der Top-Club hat nun den Nachfolger Claudio Ranieri ernannt. Der italienische Spitzen Coach hat Leicester 2016 zum Premier League Titel geführt und übernimmt nun mit Fulham den letzten Platz der Premier League. Ranieri hat somit eine große Herausforderung übernommen und steckt viel in die Defizite seines Vorgängers. Ranieri betonte: “Das Ziel von Fulham sollte nicht darin bestehen, rein in der Premier League zu überleben. Wir müssen jederzeit ein schwieriger Gegner sein und sollten mit allerlei Erfolg rechnen.” Wir freuen und weiterhin über alle kommenden Spiele unter der Führung des neuen italienischen Spitzen-Coach. vor dem Karriereende mit Manchester United?

Die Berichterstattung über den Manchester United Coach José Mourinho scheint vorerst kein Ende zu nehmen. Die Spekulationen um einen Trainerwechsel sind so stark besprochen wie noch nie, jedoch stehen gewisse Transfergebühren im Weg. United Fans haben sich bereits via Social Media über den Wunsch eines Trainerwechsel geäußert. Der Top-Club steht momentan in einem noch nie zuvor dagewesenen Defizit an Punkten und kämpft hart sich diese wieder zu addieren. José Mourinho ist unumstritten ein Weltklasse Coach, jedoch haben einige Probleme ihm eine bittere Nachrede bereitet. Viele Buchmacher spekulieren gerade auf einen raschen Trainerwechsel, jedoch wird dies gerade noch bezüglich der zu zahlenden Gebühren etwas leiser besprochen.

Mit gutem Grund entscheiden sich Top-Vereine für einen Trainerwechsel, jedoch ist dies meist immer die allerletzte Notbremse. Verschiedenste Verträge und Gebühren schrecken dann eher im Vorhinein ab. Wir sind uns einig, dass Mourinho mit gutem Grund um seinen Sitzplatz schwitzt, da vergangene Saisonen etwas wesentlich besseres versprochen haben und wir schöneren Fußball von ihm gewohnt sind.